Reformhaus Botanico: Ihr Wohlbefinden ist unsere Aufgabe

Ihr Partner seit 1976

Reformhaus Botanico: Ihr Wohlbefinden ist unsere Aufgabe

September 16, 2015 Gesundheit und Leben 0

Die Gesellschaft ist heutzutage massiven Gesundheitsgefahren ausgesetzt. Von Wetterproblemen, über genmanipulierte Nahrung bis hin zu verschiedenen Strahlungen ist alles mit dabei, was der menschliche Körper verarbeiten muss. Mitnichten eine leichte Aufgabe, bedenkt man einmal, daß tägliche Stressfaktoren hinzukommen und somit kaum Zeit bleibt, sich intensiv mit Nahrung sowie Naturschutz auseinanderzusetzen. Wie viel Zucker ist in Lebensmitteln? Welche Produkte kann man tatsächlich bedenkenlos konsumieren? Worauf müssen Eltern hinsichtlich der Ernährung ihrer Kinder von Beginn an achten? Besitzen Konzerne zu großen Einfluss? Fragen über Fragen. Nur wer beantwortet diese?

Genau dafür sind wir da, das Reformhaus Botanico in La Paz, Teneriffa. Wir zeigen Ihnen alternative Ernährungswege auf, gucken exakt, wo Ihre gesundheitlichen Schwerpunkte liegen. Demzufolge arbeitet Ihr Reformhaus mit versierten, gewissenhaften Kooperationspartnern zusammen wie beispielsweise der Heilpratikerin Mirjam Repa-Reuss, welche seit vielen Jahren etlichen Menschen eine hervorragende Anlaufstelle für dessen Gesundheitsprobleme bietet. Die Erfahrungswerte des Reformhauses samt Partner setzen wir für Sie direkt um, woraufhin kontinuierlich neue Nahrungsergänzungsmittel als auch Bio-Nahrungsmittel unser Sortiment erweitern. Körper, Geist und Seele im Einklang zur Natur – so definiert sich persönliches Wohlbefinden.

Neben klassischen Verkaufsprodukten, einer ausführlichen Beratung, sofern gewünscht, versucht das Reformhaus Botanico überdies Informationsseminare anzubieten. Aufklärung bedeutet nämlich seit jeher Schutz, denn informierte Bürger beugen weitsichtig vor, bevor es zu spät ist. Diverse Lebensmittel beinhalten leider oftmals gefährliche Zusatzstoffe oder hohe Zuckeranteile. Wussten Sie, daß Coca-Cola je Liter 36 Stück Würfelzucker enthält, gar bis 1903 250 mg Kokain beinhaltete, bevor die USA Coca-Cola vorübergehend verboten haben? Dennoch trinken Milliarden Menschen weltweit Coca-Cola, achten keineswegs darauf, was für gesundheitliche Folgen dieser zweifelhafte Genuss langfristig verursacht. Gesellschaftlich implementierte „Rituale“  hinterfragen Menschen grundsätzlich äußerst selten. Genau darin liegt die eigentliche Gefahr.

Neben Coca-Cola gefährden Tausende andere Lebensmittel ebenso Ihre Gesundheit. Getreu aktuellem Modetrend trinken Millionen Menschen Getränke mit Zuckerersatz, schließlich muss das Gewicht stimmen. Dummerweise enthalten solche Getränke nicht selten Aspartam, ein Nervengift. Insbesondere heranwachsende Generationen müssen gesund aufwachsen, gänzlich ohne manipulierte Nahrungsmittel.

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei